Zur Startseite CDU-Fraktion im Rat der Stadt Oldenburg
Collage
KreisBalkenFraktionFraktionsmitgliederAktuellesKontakt
Suche
  
...
ButtonTermine
 
ButtonPressemitteilungen
 
ButtonAnträge/Anfragen
 
...
...
 
ButtonZur Startseite
 
ButtonImpressum
 
Für den Inhalt der Seite ist die Ratsfraktion verantwortlich

 

...

  Aktuelles
  ButtonZurueck zur Uebersicht
  __Infos


.

Gegen Ausweitung der Koordinierungsstelle auf Linksextremismus
Mitteilung vom: 13.07.2017

Verharmlosung des Problems rechtsextremistischer Ideologie und Gewalt

Die Gruppe Die Linke/Piratenpartei spricht sich gegen die Vorschläge der CDU-Fraktion und der Gruppe WFO-LKR aus, die Arbeit der Koordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus und Gewalt auf Aktivitäten gegen Linksextremismus auszuweiten.

Wir haben in Oldenburg und auch insgesamt in Deutschland kein Linksextremismus-Problem. Die Krawalle in Hamburg während des G20-Gipfels wurden von Kriminellen ausgeübt, die dafür keinerlei  gesellschaftliche Unterstützung in der Bevölkerung, auch nicht in der linken Szene haben. Es gibt in Oldenburg schlicht niemanden, der von einer Koordinierungsstelle darüber aufgeklärt werden muss, wie falsch und destruktiv solche Taten sind. Sie als Begründung für die Verwendung kommunaler Finanzmittel gegen Linksextremismus heranzuziehen ist hanebüchen und verharmlos das erhebliche Problem der Verbreitung rechtsextremer Ideologie und Gewalt in unserer Gesellschaft. Es dient auch dem Ziel, aufgeklärte linke Gesellschaftskritik insgesamt zu deligitimieren.  Die CDU in Oldenburg sollte sich für diese altbekannte und gefährliche Strategie rechtskonservativer Kreise nicht hergeben.

Jonas Christopher Höpken
Ratsherr Gruppe Die Linke/Piratenpartei

 

 


 

nach oben